Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz

Sonntag, 04. Februar 2018, 15.00 Uhr

Wanderparkplatz Sensental, Deidesheim

 

Winterwanderung zu den Heidenlöchern

 

Wir treffen uns auf dem Wanderparkplatz Sensental, Zufahrt über die Straße „Kaisergarten“, am nördlichen Ausgang von Deidesheim.

 

Im Anschluss an die Wanderung wollen wir uns im Restaurant „Deidesheimer Stuben“, Kirschgartenstraße 15 a in 67146 Deidesheim stärken. Dort ist für uns reserviert.

 

Bitte bis zum 01. Februar 2018 anmelden: ( 0621 512852 / pfalz@freireligioese.de)

 

========================================

 

 

Neustadt, GDA-Wohnstift, Haardter Str. 6

Der Wert von Gemeinschaft?

 

Sonntagsfeier

 

Im Alltag streben wir nach der Erfüllung unserer individuellen Ziele. Gleichzeitig brauchen wir in unserem Leben immer auch das gemeinschaftliche Miteinander. Es tut gut, in Gesellschaft anderer Menschen Dinge zu tun. Stehen sich diese Bedürfnisse also entgegen und/ oder ergänzen sie einander? Wie entwickelt sich Gemeinschaft in unserer modernen Welt, welche Formen kann unser menschliches Miteinander im Hinblick auf heutige Technologien annehmen?

 

Zu diesem Thema spricht Landessprecherin Marlene Siegel.

 

Sonntag, 04. Februar 2018, 10.00 Uhr

Neustadt, GDA-Wohnstift, Haardter Str. 6

 

===============================================

 

Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus
                  am Samstag, 27 Januar um 18,00 Uhr
                  Stiftskirche Neustadt (Marktplatz)

Diese von dem Gedenkstättenverein, in dem wir Mitglied sind, den Kirchen und der Stadt veranstaltete Gedenkfeier stellt jeder Jahr eine andere Opfergruppe in den Fokus, dieses Jahr

sind es die Opfer der Enteigungen unter dem Stichwort "Arisierungs-Aktion".

Die Feier wird von Schülerinnen und Schülern von Neustadter Schulen gestaltet, für die Musik ist der Bezirkskantor Simon Reichert zuständig.

Es spricht Oberbürgermeister Marc Weigel.

Über weitere Veranstaltungen zum Gedenken informiert
http://www.gedenkstaette-neustadt.de/enteignet-und-beraubt/

 

=======================

 

"Über Glück und das Glückwünschen"

Zum Neujahrsfest wünschen wir anderen Menschen Glück. Es werden
Karten verschickt oder man bekommt Symbole, zum Beispiel aus Marzipan,
als Mitbringsel ins Haus gebracht. Woher kommt unser Bedürfnis, anderen
unsere guten Wünsche zu versichern?
Bringen unsere guten Wünsche tatsächlich Glück? (ts14)

Marlene Siegel
Wann So 14. Jan. 2018 10:00 
Wo GDA Wohnstift Neustadt, Haardter Str. 6, 67433 Neustadt an der Weinstraße